Dauer eines Mediationsverfahrens

Die Dauer eines Mediationsverfahrens kann im Voraus nur sehr schwer abgeschätzt werden. Hier kommt es auf Faktoren wie

  • die Anzahl der zu behandelnden Themen,
  • die Intensität des Konfliktes,
  • die Kooperationsbereitschaft der Parteien,
  • die Anzahl der Beteiligten,
  • die Komplexität der zugrunde liegenden Sachverhalte

und weitere Faktoren an, die sich teilweise noch während des Mediationsverfahrens ändern oder gar ergeben. In der Regel planen wir für eine Mediation nach der Informations- und Anbahnungsphase mindestens zwei Arbeitssitzungen mit einer Dauer von 2-3 Stunden ein.

Je nach Fallkonstellation kann dies jedoch erheblich variieren. Sprechen Sie uns an, wir geben Ihnen gerne vorab eine unverbindliche Schätzung anhand unserer Erfahrungen in vergleichbaren Fällen.

In besonderen Einzelfällen kann auch das Verfahren der sog. "Kurzmediation" sinnvoll sein. Dies bietet sich insbesondere an, wenn nur wenig Zeit für eine Konfliktlösung zur Verfügung steht und es sich um ein deutlich eingrenzbares Konfliktfeld handelt (z.B. der Streit um eine dringend notwendige Stellenbesetzung in einem Unternehmen oder eine notwendige Lösung für den Aufenthalt eines Scheidungskindes an den Weihnachtsfeiertagen). Teilweise wird in diesem Verfahren dann nur eine Zwischenlösung oder eine Art "Waffenstillstand" das Ergebnis einer Mediation sein können. Der deutlich weitergehende Konflikt könnte aber so im Nachgang separat (ohne konkreten Zeitdruck) bearbeitet und gelöst werden.

  

Sie wollen mehr wissen? Sprechen Sie uns an oder nutzen Sie unser Kontaktformular!